Google Chrome warnt vor fehlender SSL-Verschlüsselung

Grundsätzlich propagiert Google die Verwendung einer SSL-Verschlüsselung für alle Webseiten. In diesem speziellen Fall geht es um Internetauftritte, die Login-Daten, Passwörter oder Kreditkarteninformationen abfragen. Diese Seiten sollten auf jeden Fall eine Verbindung über HTTPS anbieten.

SSL-Verschlüsselung aus Sicht von Google

Bereits 2014 hat Google angekündigt, dass eine SSL-Verschlüsselung ein Ranking-Kriterium wird. Jede SSL verschlüsselte Website erhält also eine positive Bewertung durch Google, die sich durch eine bessere Platzierung in den Suchergebnissen zeigen kann.

Ab 2017 wird Google, bei Verwendung des eigenen Browsers Chrome, Seiten als unsicher kennzeichnen, sofern diese die Möglichkeit bieten Login-Daten, Passwörter oder Kreditkarteninformationen einzugeben.

Ihr Vorteil bei Plugin.kaufen

Bei einem Hosting mit Plugin.kaufen erhalten Sie die SSL-Verschlüsselung für jede Ihrer Domains kostenfrei!

via GIPHY

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.